Kundenmeinungen

Christian A. - Familienvater

Das Selbstverteidigungstraining hat meine Ausdauer und mein Selbstvertrauen gestärkt. Außerdem macht es mir viel Spaß und es ist ein guter Ausgleich zum Alltag. Meinen Sohn habe ich auch gleich angemeldet, da er Probleme mit seiner Feinmotorik hatte, was sich aber durch das regelmäßige Training stark verbessert hat. Ich kann das Training bei Sifu Haydar Yilmaz nur weiterempfehlen.

Enis T. - Schüler

Mein Name ist Enis und ich bin seit ungefähr zwei Jahren Schüler von Sifu Haydar Yilmaz. Ich habe mich an der Selbstverteidigungsschule angemeldet, weil ich schon immer Interesse an Selbstverteidigung hatte und es schon immer mein Ziel war, den schwarzen Gürtel zu erreichen. Mir gefällt auch die Kampfkunst, weil man durch sie selbstbewusster wird und seinen Körper entspannen kann. Ich habe bei meinem Meister gelernt, wie man sich aus vielen verschiedenen Griffen auf unterschiedlichen Wegen, möglichst schnell und leicht befreien kann, z.B. wenn man von jemandem in den Schwitzkasten genommen wird oder wenn man auf dem Boden liegt und angegriffen wird. Das Training, bzw. der Unterricht macht mir auch Spaß, weil wir jede Stunde etwas Neues lernen und mit verschiedenen Geräten trainieren.

Andreas G. - Student

Hi, ich bin Andreas und 24 Jahre alt. Ich gehe mittlerweile seit etwas weniger als 1 ½ Jahren zum Selbstverteidigungstraining. Am Anfang war alles sehr ungewohnt und etwas einschüchternd (nicht die Atmosphäre ist einschüchternd, sondern dass man in einer Gruppe Bewegungen und Abläufe übt, die einem völlig fremd sind). Sobald man sich aber entspannen und auf die Techniken konzentrieren kann, merkt man sehr schnell, wie man stetig besser wird. Die Bewegungen kommen einem natürlicher vor und man erkennt den Zusammenhang zur Praxis. Man lernt seine Grenzen kennen und bekommt eine gewisse Routine beim Umgang mit Gefahrensituationen (Selbstverteidigungssituationen). Die Atmosphäre in der Schule ist total entspannt, aber trotzdem diszipliniert. Es dürfen und es werden Späße gemacht und dennoch laufen die Übungen konzertiert ab. Sifu Haydar Yilmaz und sein Team sind absolut kompetent im Umgang mit den Schülern. Mit sehr viel Geduld und Ruhe erklärt und zeigt er die Übungen, bis jeder in der Gruppe die Abläufe verstanden hat. Ohne lügen zu müssen kann ich sagen, dass die Entscheidung Selbstverteidigung in der Schule Aachen zu erlernen die 100%ig richtige war. Ich fühle mich sehr wohl und kann es nur jedem empfehlen vorbeizuschauen, der Interesse an Selbstverteidigung hat. Es lohnt sich. Bis bald 😉

 

Sifu Ruben Lie - 3rd Line Übungsleiter

While the exercises are very basic, the details in the movements are always precise. So if you train for a long time you can always improve your skills because of the high level of expression. My favorite training is Kung Fu and Sanda. I love to feel the movements of my body while doing a form or playing the Chi Sao game.

 

Robert Pütmann - Student

Besonders gefällt mir die Atmosphäre und das Aufwärmetraining am Anfang der Trainingsstunde. Spaß haben ist auch erlaubt! Aber es muss auch Konzentration an den Tag gelegt werden.

Jörg Langanke

Vor dem 3rd Line Kung Fu habe ich Modernes Sportkarate gemacht. Was mir am 3rd Line Kung Fu gefällt ist, dass es ein umfassendes System ist, das alle Distanzen mit Bodenkampf verbindet. Besonders an unserer Schule ist die fröhliche/freundschaftliche Atmosphäre sehr angenehm. Es macht hier viel Spaß zu trainieren.

Malte B. - Student

Auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung habe ich vor ca. einem Jahr mit dem Selbstverteidigungstraining bei 3rd Line angefangen. Auch ohne einschlägige Vorerfahrung fiel mir der Einstieg nicht schwer. Das Selbstverteidigungstraining ist sehr anwendungsorientiert und wer sich richtig auspowern möchte, der wird sich beim anschließenden Sanda-Training gut aufgehoben fühlen. Von meiner Seite aus kann ich jedem empfehlen einfach mal beim Probetraining vorbei zu kommen.

Max D.

Bevor ich zu 3rd Line wechselte betrieb ich aktiv Ju Jutsu. Allerdings fühlte ich mich trotz jahrelanger Übung nicht sicher. Die Übungen waren zu statisch und nicht realistisch. Das dynamische Training hier macht mehr Spaß, die vielseitigen Übungen schaffen nicht nur Selbstbewusstsein, sondern stärken auch das Gruppengefühl.

Paul G.

My experience with Sifu Haydars Selbstverteidigungssystem is awesome. I am learning lots of new stuff of which I never thought it was possible. It’s also a very young association and I am proud to be able to contribute to the grow of the school.

Fabian D. - Student

Nach 3 Jahren Kung Fu in Köln lerne ich bei jedem Training in Aachen immer noch neue Techniken und Tricks. Entweder neue Formen beim Kung Fu oder dessen Anwendungen in der SV. Beim Sanda kann man sich richtig auspowern. Die nette Atmosphäre motiviert mich jede Woche aufs Neue.

Inka T. - Schülerin

Ich hatte vorher keine Erfahrung mit Kampfsport und finde es sehr gut hier. Wir trainieren unsere Schläge richtig einzusetzen können und wie ich Gefahrensituationen erkennen kann. Man hat viel Geduld mit mir und das finde ich gut. Ich finde es auch gut, dass wir Alltagssituationen trainieren und gezeigt bekommen, wie wir uns verhalten  sollen und kämpfen können.

Gideon M. - Student

Bei 3rd Line kann man im Sanda Training in freundschaftlicher und familiärer Atmosphäre einen Turniersport ausüben, der einen körperlich und mental herausfordert. Neben Studium und Beruf ein sehr guter Ausgleich zu gut gewählten Zeiten. Mein körperliche Kraft und Fitness hat sich in 3 Monaten regelmäßigen Trainings sichtbar und merkbar verbessert.

 

David E. - Schüler

Hab vorher keine andere Kampfsportart gemacht, bin jetzt seit 5 Jahren an dieser Schule. Sanda ist verdammt anstrengend lohnt sich aber total. Vor allem physisch und psychisch.

Kerstin R.

Unser Sohn (9 J.) besucht seit über einem Jahr die 3rd Line Kampfsportschule und ist nach wie vor begeistert dabei. Im Gegensatz zu anderen Vereinen besteht die Möglichkeit, an zwei Tagen pro Woche zu trainieren (von drei angebotenen Terminen können zwei ausgewählt werden). Vor Prüfungen werden auch mal Extratermine (kostenlos) angeboten. Die Gruppengröße ist überschaubar und ermöglicht so ein intensiveres Training. Dies bringt den Schülern schnellere Erfolgserlebnisse (Gürtelprüfungen). Das Training umfasst nicht nur reine Kampftechniken sondern z.B auch Konditionstraining. Die Gruppen sind altersgerecht eingeteilt. Mein Sohn ist deutlich selbstbewusster geworden und konnte inzwischen sogar in die ältere Gruppe wechseln. Wir haben auch schon Erfahrungen mit anderen Kampfsportvereinen (Judo, Karate) gemacht, die zwar billiger waren, aber mit sehr großen Gruppen fast aller Altersklassen gemischt arbeiteten. Dies hat bei meinen Kindern regelmäßig zur schnellen Trainingsaufgabe geführt. Insgesamt halte ich die 3rd Line Akademie für Jungen und Mädchen empfehlenswert.

Julia R.

Konzentration, Kontrolle, Selbstbewusstsein, Ausdauer, Ausgleich - Das ist Kung Fu für unseren Sohn - Kung Fu für Kinder - anfangs dachte ich: Gefährlich, vielleicht sogar brutal - damit lag ich völlig falsch!
Gut dass es Deinen Unterricht gibt - vielen Dank

Annemarie G. - Mutter

In den Jahren 2007 – 2010 haben wir, mein kleiner Sohn Florian und ich, drei Fußballvereine verschlissen. Es klappte gar nichts!
Ich musste mir nun eingestehen, dass er mit seinen 4 Jahren so gar nicht Mannschaftssport geeignet war. Wie Mütter aber nun mal sind, wollte auch ich, dass mein Sohn Sport treibt. Was blieb uns da? „Hallenhalma“? ne, Witz!

Auf ging‘s in den Schwimmverein in Stolberg. Supi, das klappt schon mal, aber es war einfach nicht genug, mein Floh brauchte viel mehr, zu dem Zeitpunkt litt er auch noch an einer visuellen Wahrnehmungsstörung und das braucht Förderung. Was war denn da noch, was man machen konnte? Grübel, grübel.

Ein Sport musste es sein, wo er sich zu 100% konzentrieren konnte, was im Kindergarten schon schwierig war. Das Internet gab ja eine ganze Menge her, aber nicht das, was mir vorschwebte bis mein erwachsener Sohn die Idee hatte: „Mama, was hältst Du von Kampfsport“? Ok, ich suchte erneut und stieß auf die Seite von Sifu Haydar Yilmaz in der Goffartstraße in Aachen.

Meinem Sohn unterbreitete ich die Idee und er fand es gut, dass war Ende 2010, wir machten uns auf zu einem Probetraining. Der erste Eindruck von Sifu Haydar Yilmaz? Er war sehr gut. Ich versuchte als erstes einmal zu erklären, dass mein Kind nicht ist wie andere Kinder.

Die Antwort vom Sifu hat mich umgehauen, „Lassen Sie Floh erst mal das Probetraining machen, dann mache ich mir schon selber ein Bild von ihm“. Wahnsinn, alle anderen, zumindest die Leute aus den Fußballvereinen, hatten schon sofort Bedenken und was weiß ich nicht alles. Sifu nahm mein Kind so, wie es war. Nach dem Training konnte er meine Bedenken so gar nicht nachvollziehen, er gab mir zur Antwort, er verstehe gar nicht wo ich das Problem sehen würde, Floh hätte sich mehr als 100% konzentriert und hätte seine Sache sehr gut gemacht. Sifu wollte Floh gerne trainieren, wenn auch er es wolle. Der Bann war gebrochen, mein Kind hatte seinen Sport gefunden, supi, eine Sorge weniger!!!!

Nun, ich kann nur sagen, seit Januar 2011 trainiert mein Sohn regelmäßig in Aachen und die Fortschritte seiner Entwicklung sind enorm. Im Training kann, bzw. konzentriert er sich zu 100%, Sifu ist sein absolutes Idol geworden, was er sagt ist Macht. Er hat ein sehr ausgeprägtes Sozialverhalten, ist anderen Menschen gegenüber höflich und zuvorkommend und das ist nicht nur meiner Erziehung zu verdanken. In ganz vielen Dingen gehört mein Dank Sifu Haydar Yilmaz, er hat mich immer unterstützt und tut es noch immer.

Mein Sohn hat sich so toll entwickelt, dass er ab August das Gymnasium besuchen kann, auch dabei hilft ihm sein großes Maß an Respekt, Freundlichkeit und Disziplin, die ihm immer wieder durch seinen Sport abverlangt wird.

Ich arbeite im öffentlichen Dienst und nebenberuflich in einer offenen Ganztagsgrundschule. Durch meine Erfahrungen mit Kung-Fu war mein Grundgedanke, es allen Kindern zu ermöglichen, geboren. Ich verhandelte mit der Schule, dem Förderverein und Sifu Haydar Yilmaz, damit er in unserer kleinen Schule einen Kurs für die Ganztageskinder geben konnte.

Nun, nach langen Diskussionen war mein Ziel erreicht. Er gab einmal wöchentlich zwei Stunden Unterricht. Der Andrang der Kinder war so groß, dass wir die zwei Stunden aufteilen mussten, damit alle interessierten Kinder wenigstens eine Stunde trainieren konnten. Unsere kleinen „Chaoten“, die sämtliche Betreuer auf Trab hielten, waren so super drauf, sie fieberten von Montag zu Montag dem nächsten Kurs mit Sifu Haydar Yilmaz entgegen.

Der Tag des Abschieds sollte jedoch kommen, es wurde für Sifu zu viel, er fuhr jeden Montag von Aachen nach Stolberg-Mausbach und hetzte zurück zum nächsten Lehrgang. Auf Dauer ging das leider nicht mehr, so engagiert er auch ist, er kündigte dann den Vertrag mit der Schule. Die Kinder vermissen den Kung-Fu Unterricht heute noch und ich persönlich bedauere sehr, dass die Kinder nicht mehr in den Genuss einer so wertvollen Sache kommen.
Ich kann nur allen Eltern, deren Kinder einen Sport brauchen, wo sie Sozialverhalten, Respekt und Konzentration erlernen: Bringen Sie Ihre Kinder in 3rd Line International Kung Fu Schule , Goffartstr. 26 in 52062 Aachen

Ich danke der 3rd Line Kung-Fu Schule –Sifu Haydar Yilmaz- von ganzem Herzen für das unermüdliche Engagement.

Familie Krämer

„Unsere Theresa ist 8 Jahre alt und eine begeisterte Kung Fu Kämpferin. Seit 1,5 Jahren ist sie Mitglied im Verein und fühlt sich dort sehr wohl. Sifu Haydar Yilmaz hat eine wirklich glückliche Hand mit Kindern und versteht es, sie zu begeistern und bringt Ihnen ständig etwas Neues bei. Die Kinder lernen Disziplin, Körperbewusstsein, sie schulen ihre Koordination und Reaktion und haben gleichzeitig Spaß dabei. Man kann die Schule uneingeschränkt weiterempfehlen.

Herr Neuß - Familienvater

Meine Tochter (7 Jahre) besucht jetzt seit knapp 2 Jahren regelmäßig, mit ihrer besten Freundin den Kung-Fu Unterricht 2-3mal pro Woche. Nachdem wir anfangs sehr skeptisch waren, sind wir mittlerweile total begeistert, da unsere Tochter sehr viel Spaß beim Training hat und immer gerne hin geht. Hinterher ist sie extrem gut gelaunt und ausgeglichen. Motivation durch die Gürtelprüfungen und zwischenzeitliche Belohnungen mit Streifen auf den Gürteln, für Technik oder Konzentration etc., ist definitiv da. Sifu hat die Kinder anscheinend im Griff und wirkt dabei immer seelenruhig und gelassen, super!

Patrick E.

Fundierte Kung-Fu-Schule mit sehr nettem und ambitioniertem Lehrer und homogenen Gruppen. Unserem Sohn macht das Training Spaß und er freut sich auf jeden Streifen und auf jede Gürtelprüfung.

Tatjana B.

Vorher hat meine Sohn keinen Kampfsport gemacht. In Aachen gab es damals wenig Sportangebote für Fünfjährige und so sind wir zum Kung Fu gekommen.

Mein Sohn ist ein sehr lebendiges und bewegliches Kind. In der Kung Fu Schule kann er sich austoben und selbstbewusster werden. Er hat gelernt jüngere Kinder zu akzeptieren und vor den älteren Kindern keine Angst mehr zu haben, wenn mal ein Konflikt entsteht. Er ist zudem noch disziplinierter geworden.

Eduard K.

Meinem Sohn macht das Training sehr viel Spass und seitdem er mit dem Kung Fu Training begonnen hat, ist er nie mehr in einen Streit oder Ärger verwickelt gewesen.

Familie Bautz

Wir haben haben durchweg positive Erfahrung mit Kung Fu und Sifu als Trainer und Meister gemacht! Ich (Mutter) habe damals (vor ca. 4 Jahren) für meinen ältesten Sohn, der damals 5 Jahre alt war, eine Sportart bzw. Hobby gesucht, welches ihn fordert, er seine Kräfte sinnvoll einzusetzen lernt und gleichzeitig seine Persönlichkeit fördert, da er früher sehr zurückhaltend und wenig selbstständig war. Nach kurzer Zeit mit Kung Fu wurde er selbstsicherer, hatte bessere Koordination und trat auch Gleichaltrigen gegenüber selbstbewusster auf. Mittlerweile macht auch sein 3 Jahre jüngerer Bruder regelmäßig mit. Und beide Jungs sind jedesmal wieder begeistert und mit Freude dabei.